Why B2B Podcasts?

Die wesentlichen Vorteile von Podcasts gegenüber Bewegtbild und Social Media Brimborium möchten wir Ihnen nicht vorenthalten – und dürfen Sie hoffentlich auch bald in der Zwei2 „B2B Podcast Fangemeinde“ begrüßen!

Mundwerk | Handwerk | Strategie von Zwei2 nennt Ihnen die 10 unwiderstehlichen B2B Podcast Fakten:

Laden Sie hier unseren Bock-auf-Podcast-Folder herunter

Podcast FAQ

Der simpelste Grund hat immer Vorrang: Podcast werden auch dort genutzt, wo Bewegtbildformate, Instagram & Co einfach nicht angebracht sind, weil schlichtweg überfordernd: beim Joggen, Radfahren oder unterwegs im Auto. Und durch die steigende Beliebtheit von Audioinhalten verfügen Podcasts über eine immer größere werdende Zielgruppe auf Plattformen wie Spotify, Apple Podcasts, Deezer oder per Direkteinstieg auf Websites.
Podcasts bieten einer Zielgruppe, die sich aktiv für die Inhalte interessiert und diese auch bewusst konsumiert einen authentischen Hörgenuss. Dabei wird auf zwei Ebenen kommuniziert: der Sachebene, bedeutet, dass Informationen, die sich der/die Hörer*in zur Vertiefung oder aufgrund eines thematischen Interesses gewählt hat, bewusst konsumiert. Und die Emotionsebene, sprich die Informationen, die sich nahezu beiläufig durch die Art der Aufnahmesituation und der Gesprächsgestaltung ergibt. Die Mitarbeiter-, Kunden- oder Lieferanten-Beiträge geben ganz natürlich und nebenbei Aufschluss über die Unternehmenskultur, Unternehmenswerte, den Unternehmenspirit und vieles mehr.
Mitarbeiter*innen als Fachexperten Ihres Bereiches erhöhen nicht nur die Fachkompetenz und Glaubwürdigkeit der Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens, sondern überzeugen auch durch weitere Vorteile. Statements oder gesamte Folgen von Mitarbeiter*innen gestaltet tragen wirkungsvoll zur Vermittlung der Authentizität der Unternehmenskultur und –werte bei, sind als wertschätzende Elemente der Mitarbeiter*innen Führung anzusehen und geben künftigen wie bestehenden Kunden einen wertvollen Einblick von Fachkräften des Unternehmens. Content Marketing wird somit ein wunderbares Tool inklusive sympathischen Storytelling-Faktor!
Kunden sind besondere Botschafter eines Unternehmens. Sie zum Gespräch einzuladen und erzählen zu lassen, welche speziellen Services oder Produkte sie immer wieder von Neuem überzeugen, ist nicht nur ein besonderer Akt der Wertschätzung sondern auch ein weiterer Anknüpfungspunkt für den Verkauf. Und was vermittelt dies den Hörer*Innen? Diese Geschäftsbeziehungen bauen auf und stehen für Vertrauen, gegenseitige Wertschätzung, Qualität und Kompetenz! Und auch hier gilt: Content Marketing so eingesetzt ist ein smartes Tool inklusive Storytelling-Faktor!
Auch Zulieferer, Servicepartner oder Dienstleister des Unternehmens sind wertvolle Inputgeber für Podcast Interviews. Welche Gegebenheiten in der Zusammenarbeit sie besonders schätzen und überzeugen, so dass Jahr für Jahr die Geschäftspartnerschaft Bestand hält, ist ein wichtiges Detail in der Kommunikation am Markt. Auch hier gilt: die Beziehungen bauen auf und stehen für Vertrauen, gegenseitige Wertschätzung, Qualität und Kompetenz!
Die Produktion von Podcasts ist eindeutig leichter umzusetzen als viele andere Medienproduktionen. Ein redaktionelles Konzept ist durch die Ausrichtung der Themeninhalte rasch erstellt, die Inhalte ergeben sich durch aktuelle geschäftliche Entwicklungen, Produkteinführungen oder Strategien des Unternehmens. Relevant bei der Produktion ist auch das vom Markt widergespiegelte Kundeninteresse an einer bestimmten Leistung oder der Informationsbedarf einer bestimmten Zielgruppe. Steht der Content, erfolgt die Aufnahme ohne besonderen Trainingsbedarf der Hosts oder Interviewten und die Postproduktion wird in wenigen Stunden danach im Studio von uns umgesetzt. Und schon ist es fertig, das neues Marketing-Element im Kommunikations-Mix!
Podcasts sind wahre Kommunikations-Allrounder. Einmal aufgenommen und produziert kann man sie in nahezu allen Kommunikationskanälen eines Unternehmens integrieren. Auf der unternehmenseigenen Website, im Newsletter, sämtlichen Social-Media-Kanälen, Printanzeigen, Onlinewerbung, Intranet, Visitenkarten, Geschäftsfolder, usw. Und ändert sich einmal eine Gegebenheit, so kann man technisch leicht und vor allem rasch den jeweiligen Beitragspart neu aufnehmen, in den bestehenden Podcast integrieren und wieder veröffentlichen.
Auch wir können es nicht unerwähnt lassen: Podcasts gehen direkt ins Ohr, die Hörer*innen sind voll auf „Empfang“ ausgerichtet und entscheiden sich sehr bewusst für die Informationsaufnahme. Nun stellen sie sich weiter vor, sie haben einen Produktlaunch oder einen neuen Geschäftsbereich, den sie ihren potentiellen Kunden anbieten möchten. Wie wäre es mit einem Zugang zu ihrer Zielgruppe, der nicht nur Ihre Zielgruppe erreicht, sondern durch die kreative Umsetzung auch noch Medienecho hervorruft? Facts sell, stories tell,… Tatsachen, die bei Podcasts zum Erfolgsgarant schlechthin werden.
Sie denken, dass nur absolut trendy Topics von übercoolen Unternehmen für eine Podcast-Produktion geeignet sind? Weit gefehlt! Folgende Unternehmen zeigen, dass auch thematische Schwergewichte in der Kommunikation mit Podcast-Formaten ihre begeisterte Hörerschaft finden: der Rechnungshof mit „Trust – der Podcast des Rechnungshofes“ oder JTI mit „Mehr als Schall und Rauch – der Podcast zum österreichischen Tabakmarkt“.
Podcasts sind zweifelsohne ein wachsendes Segment sowohl hinsichtlich der Nutzung als auch betreffend der Produktion. Lt. Reuters Digital News Report (Kurier Online Ausgabe, 23.06.2020) konsumieren 30% der Österreicher bereits aktiv Podcasts von Streaming-Plattformen – Tendenz stark steigend. Wirft man einen genaueren Blick auf die Zielgruppe, so ist diese aus mehreren Gründen höchst interessant: der durchschnittliche Hörer ist jung (bis 39), sehr gut gebildet und verdient gut bis sehr gut (Vgl. podigee.com/de/blog/neue studie). Für B2B Podcast gilt jedoch: je mehr die Unternehmenskommunikation die eigenen Podcasts in ihr Kommunikationskonzept integrieren, desto größer sind auch die Zugriffe auf die unternehmenseigene Website wie auch die Plattformen.

Sie sind neugierig geworden, mit welchen Formaten & Ideen Ihr B2B Podcast Ihre Kunden begeistern kann?

Sie sind nur noch einen Klick von Ihrem Beratungsgespräch entfernt. Wir freuen uns auf Sie!